Reflexion

Den letzten Tag unseres Austauschs begannen wir mit einem gemeinsamen Frühstück inklusive einer Geburtstagsfeier sowie einem Foto-Rückblick auf die vergangenen Tage. Anschließend empfing uns der Bürgermeister von Arad, der uns seine Vision für die Wüstenstadt vorstellte und wir berichteten von unseren Erfahrungen in Israel und Deutschland durch den Schüleraustausch. Bald geht es zum Flughafen und heute... weiterlesen →

Advertisements

Tag 10: Schule in Arad

Heute hatten wir unseren vorletzten Tag in Arad, unserer Partnerstadt, und haben am Morgen in der Schule unsere Workshops mit Israelischen Klassen durchgeführt und abends den Tag bei einer Austausch-Schülerin mit allen Schülern unseres Austausches ausklingen lassen. Um kurz nach 8 trafen alle anwesenden Schüler des THGs sich in einem Raum um nochmal alle Dinge,... weiterlesen →

Tag 9: Eilat

Heute konnten wir etwas länger schlafen, da das Frühstück in unserem Hostel in Eilat erst um 8:30 begann. Nachdem wir gefrühstückt hatten, sind wir dann auch direkt zum (nördlichsten) Korallenriff, welches etwa 15min entfernt lag, gefahren. Dort bekamen wir eine kurze Einweisung zum Schnorcheln, in der wir unter anderem lernten, mit dem Equipment umzugehen. Außerdem... weiterlesen →

Tag 8: Trip durch die Negev

Heute morgen war der Himmel im Gegensatz zu den anderen Tagen mit Wolken bedeckt. Um 8 Uhr trafen wir uns an der Schule um nach Eilat zu fahren. Nach dem Start unserer Reise nach Eilat, haben wir einen Halt an dem Grab von Ben Gurion gemacht, welcher der erste Premierminister von Israel war. Auffallend war... weiterlesen →

Tag 7: Arad II

Um 8 Uhr waren wir schon an der Schule, und haben einzelnen Klassen unsere Workshops vorgestellt. Unter anderem ging es um Deutsches Essen, Vorurteile der Deutschen, Lifestyle usw. Die Zusammenarbeit mit den Israelischen Schülern war super und man konnte sich sehr gut mit ihnen verständigen und austauschen. Nach den einzelnen Workshops und den Präsentationen über... weiterlesen →

Tag 6: Air Force, Kibbuz & Co.

Der erste Programmpunkt des Tages war das Airforce Museum bei Be’er Scheva, wo viele Flugzeuge ausgestellt sind. Ein Guide erläuterte uns teilweise die nähren Umstände von speziellen Flugzeugen die z. B. im 6-Tage-Krieg oder sonstigen historischen Einsätzen eine Rolle gespielt haben. Hierzu muss man sagem das die Airforce überalle Maßen gelobt und in den Himmel... weiterlesen →

Tag 5: Masada & Totes Meer

Am Dienstag morgen trafen sich alle um 8 Uhr am Parkplatz der Schule um sich auf den Weg nach Masada und dem Toten Meer zu machen. Masada war der letze Zufluchtsort der Zeloten nachdem auch Jerusalem von den Römern eingenommen wurde. Es endete damit, dass sich die letzten Zeloten auf Masada selbst umbrachten um nicht... weiterlesen →

Tag 4: Arad

Heute war unser erster richtiger Tag in Arad. Also erste neue Eindrücke erleben, wie israelisches Frühstück, Schule etc. Nach einem Begrüßungswort der Schulleiterin, die verwunderlicher Weise kein Englisch sprach, und Schlomo, unserem Austauschlehrer, haben wir dann mit zwei Klassen Workshops gemacht. Das heißt Julius und Finn haben zur Einleitung eine kleine Präsentantion über Deutschland gehalten... weiterlesen →

Tag 3: Jerusalem

Heute beginnt unser letzter Tag in Jerusalem. Auf dem Plan steht die Altstadt von Jerusalem und wir fangen am Ölberg mit der Besichtigungstour an. Von dort hat man eine wunderschöne Aussicht über Jerusalem und unser Guide Mickey erzählt uns viel über die einzelnen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Felsendom. Unser nächster Stop ist eine Aussichtsplattform... weiterlesen →

Tag 2: Tel Aviv

Am zweiten Tag unseres Israel Trips waren wir in Tel Aviv. Heute Morgen galt es eine viertel Stunde früher aufzustehen um mit dem Bus nach Tel Aviv pünktlich abzufahren. Auf dem Weg dorthin wurden wir von einem Guide, genannt Mickey, begleitet und durch Geschichten geführt. In Tel Aviv-Jaffo angekommen liefen wir noch ein paar Straßen... weiterlesen →

Tag 1: Jerusalem-Yad Vashem

Heute war unser erster richtiger Tag in Israel. Um halb sieben haben die ersten Wecker geklingelt und es wurde sich flott für's Frühstück fertig gemacht, zu dem trotz der frühen Stunde alle pünktlich erschienen sind und sich ein dickes Lob von Herrn Roth abgestaubt haben. Nach einer dreiviertelstündigen Fahrt mit dem Bus sind wir dann... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑