Reflexion

Den letzten Tag unseres Austauschs begannen wir mit einem gemeinsamen Frühstück inklusive einer Geburtstagsfeier sowie einem Foto-Rückblick auf die vergangenen Tage.

Anschließend empfing uns der Bürgermeister von Arad, der uns seine Vision für die Wüstenstadt vorstellte und wir berichteten von unseren Erfahrungen in Israel und Deutschland durch den Schüleraustausch.

Bald geht es zum Flughafen und heute Abend werden wir wieder zu Hause sein. Aber vielleicht (oder besser: hoffentlich) werden wir uns ein bisschen verändert haben.

„Nichts ist vergleichbar mit dem guten Gefühl, an einen vertrauten Ort zurückzukehren und zu merken, wie sehr man sich verändert hat.“

Nelson Mandela

Zeit für einen Rückblick und zu überlegen:
Was nehme ich aus meinem #IsraelTrip17 mit?

  • Welches Erlebnis war besonders eindrucksvoll?
  • Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind mir aufgefallen?
  • Wie hat das Erlebte meinen Blick (zB auf Israel, Deutschland, Religion, Politik, Kultur, Kommunikation, mich selbst oder …) verändert?
  • Vielleicht am wichtigsten: Welche Fragen haben sich für mich ergeben und was beschäftigt mich immer noch?

(B. Roth)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: